«My home is my castle», sagen die Engländer und bringen damit zum Ausdruck, wie wertvoll ihnen die eigenen vier Wände sind. Dieses Gefühl der Verbundenheit mit dem privaten Lebensraum gilt auch für uns Schweizerinnen und Schweizer. Denn wer möchte nicht in vertrauter Umgebung leben, möglichst unabhängig und selbstbestimmt? Wer wünscht sich nicht, zu Hause alt zu werden?
 Aber was können wir für die Erfüllung dieses Wunsches tun? In der Schweiz haben wir die Chance, unsere diesbezüglichen Lebenspläne zu verwirklichen, denn wir sind meist in der glücklichen Lage, aus einem breiten Spektrum an Möglichkeiten auswählen zu können.
Für ein selbstbestimmtes Leben zu Hause ist von Vorteil, wenn bestimmte Rahmenbedingungen erfüllt sind. Es kann eine spannende Aufgabe sein, die Gestaltung unseres Lebensraums selber und frühzeitig an die Hand zu nehmen und bis zur letzten Konsequenz durchzudenken:

Birgit Wartmann
Geschäftsleitungsmitglied Pro Senectute Kanton Zürich

Wir können uns informieren über die vielfältigen Lebensmöglichkeiten
im Alter und welche finanziellen Mittel für die entsprechende Lösung benötigt werden.

Sind wir bereit, neue Wohnmöglichkeiten und damit verbunden eine Veränderung der aktuellen Lebenssituation und/oder einen Umzug in Betracht zu ziehen?

Wollen wir uns zwecks gemeinsamer Wohnprojekte oder
nachbarschaftlicher Unterstützung mit anderen Menschen zusammentun, seien es Familienmitglieder, Leute aus der Nachbarschaft oder gute Freundinnen und Freunde?

Weichen wir auch der unangenehmen Frage nicht aus, was zu geschehen hat, wenn die Kräfte nicht mehr reichen und die Mobilität eingeschränkt ist?

Haben wir schon überprüft, welche baulichen Hindernisse das Wohnen in der eigenen Wohnung erschweren, respektive welche Hilfsmittel nützlich sind, um einen möglichst langen Verbleib zu ermöglichen?

Welche Infrastruktur gibt es rund um «mein Schloss»? Sind Einkaufsmöglichkeiten, Apotheke  etc. gut, eventuell auch zu Fuss erreichbar?

Nutzen Sie Dienstleistungen, die Ihnen das Leben zu Hause erleichtern. Weshalb sich nicht die Mahlzeiten nach Hause liefern lassen? Oder Begleitung und Betreuung im Alltag in Anspruch nehmen? Solche Angebote ermöglichen es letztendlich, länger zuhause leben zu können und Verwandte oder Bekannte in der Betreuung zu entlasten.
Informelle Hilfssysteme wie auch die professionalisierten ambulanten Betreuungsdienste tragen dazu bei, dass ältere, auch pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich zu Hause leben können.