Reisende ab 50 Jahren ändern nicht per se ihre Vorlieben – es ist vielmehr die Art und Weise, wie man die Reise erleben möchte. Es geht darum, den Luxus der Langsamkeit wieder zu erleben, kombiniert mit der Lust an der Bewegung. Der britische Schriftsteller Huxley kritisierte den menschlichen Makel bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts: «Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit.» Reisende ab 50 sind heute nicht mehr bereit, auch noch ihre Ferien im Autobahn-Tempo zu verbringen. Vielmehr geht es wieder darum, in gemächlicher Manier Erholung zu finden. Steckt wohl dahinter eine gewisse Lebenserfahrung? Sich nach den Ferien auch noch von den Ferien zu erholen ist wohl nicht das Ziel. Reisende ab 50 beherrschen die Kunst des Reisens: Sie kennen ihre Vorlieben und wissen aus Erfahrung viel eher, wie sie sich am besten erholen, ohne sich dabei von Modeströmungen blenden zu lassen. Wichtig für viele Reisende ab 50 Jahren sind auch der Komfort und eine gute Organisation der Reise.

Massgeschneiderte Reisen für die Bedürfnisse ab 50
Eine abenteuerliche Schiffs- oder Kulturreise, eine sportliche Betätigung oder gar einen Sprachkurs für den nächsten Trip ins Auge fassen? Für die Reisezielgruppe 50 Plus gibt es heute massgeschneiderte Angebote auf dem Markt. Beispielsweise wird in der Kategorie Schiffsreisen jede Menge Abenteuer mit hohem Komfort für den reiferen Reisenden angeboten: Mit einem Frachtschiff über einen der Ozeane fahren, mit einem Expeditionsschiff in die Polarregionen reisen, auf einem familiären Schiff zwischen den Galapagos-Inseln die Tierwelt entdecken oder lieber am Steuer eines Segelschiffes hart am Wind segeln? Die Angebote sind wahrlich vielfältig und die Wahl ist für den interessierten Reisenden nicht leicht.

Sportlich unterwegs sein
Beliebt bei Reisenden ab 50 ist die Freude an der Bewegung. Sei es Wandern, Biken oder im Wasser mit Paddel und Kanu dahingleiten – in diesem Segment ist das Angebot sehr gross. Speziell auf die Bedürfnisse in der zweiten Lebenshälfte Reisenden, abgestimmt gibt es zum Beispiel Rad- und Bikereisen und neu seit einiger Zeit auch E-Bikereisen. Das sogenannte E-Bike ist ein Velo mit elektronischem Antrieb und gibt zusätzlichen Schub beim Treten. Die Reisen sind auf das jeweilige Können ausgerichtet: Von gemütlichen Rad- und E-Bikereisen bis zu anspruchsvollen Mountainbike-Touren.

Die Welt zu Fuss erkunden
Zu Fuss neue Welten entdecken heisst auch, Momente der Langsamkeit zu zelebrieren: Landschaften auf sich wirken zu lassen und Zeit zu haben, in die Natur einzutauchen und damit Zeit zu finden für echte Begegnungen. Kaum eine Reiseart erlaubt es, die Landschaft, die Natur und die Kultur so unmittelbar zu erfahren wie das Unterwegssein zu Fuss. So wie die Gedanken frei sind, sind es auch die vielfältigen Wanderrouten – für den Individualreisenden eine der schönsten Arten, seine «eigenen Wege» zu gehen.

50 Plus Sprachreisen oder lieber Wellnessen?
Der Wunsch, Sprachen zu lernen, und sich damit mit anderen Kulturen verständigen zu können, erweitert den Horizont. Weshalb nicht eine Sprachreise für 50 Plus buchen? Diese Sprachreisen sind massgeschneidert konzipiert: Inhalte und Lerntempo sind auf die Bedürfnisse der Altersgruppe angepasst. Neben der kulturellen Horizonterweiterung des Sprachenlernens sind auch Wellnessferien sehr beliebt. Auch die Kultur des Relaxens in einer Wellnessoase im In- oder Ausland will geübt sein, um der Hektik unserer Tage für einen Moment lang zu entfliehen. Der erfahrene Reisende ab 50 weiss am besten selbst, ob er in Bewegung, lernend, sich entspannend oder als Abenteurer die beste Erholung findet – Angebote gibt es genug!