Mit Hilfe von «terzScouts» will die terzStiftung herausfinden, welche Wünsche und Bedürfnisse reifere Jahrgänge haben, welche Barrieren und Hemmschwellen ihnen im alltäglichen Leben auffallen, was sie an Produkten und Dienstleistungen verbessern würden und welche Wertvorstellungen sie vertreten. Gegenwärtig haben sich bereits mehr als 250 über 50-Jährige erfahrene Konsumentinnen und Konsumenten als «terzScout» angemeldet. Auftraggeber für Fremdstudien waren schon namhafte grosse Unternehmen, aber auch die Universität St. Gallen. Daneben lanciert terz auch Eigenstudien, zum Beispiel zum Thema «Wie reif ist die Schweizer Politik?».

Generationenverträglich und benutzerfreundlich
René Künzli, Präsident der terzStiftung, erläutert die Ziele der gemeinnützigen Stiftung so: «terz setzt sich nur für Projekte ein, die generationenverträglich sind, das heisst, dass heute keine Wechsel ausgestellt werden, die unsere Enkelgeneration später einlösen muss. Wirtschaft und Gesellschaft stehen einer grossen Herausforderung gegenüber. terz richtet sich daher speziell auch an die Wirtschaft, um mit ihr und ganz besonderes mit der erfahrenen Zielgruppe, qualitativ gute und nachhaltige Zukunftslösungen zu entwickeln.» Die Wirtschaft kann dadurch profitieren, weil sie das Ohr bei der stark wachsenden Kundengruppe 50+ hat. Diejenigen, für die Produkte und Dienstleistungen gedacht sind, werden am Ende über Erfolg oder Misserfolg des neu Eingeführten entscheiden. Darum liegt der Gedanke sehr nahe, die Betroffenen selbst zu fragen.

terzLabel
Mit Hilfe von «terzScouts» zeichnet die terzStiftung 2011 erstmals Produkte, Dienstleistungen sowie Beispiele für Infrastruktur aus, die besonders benutzer- und generationenfreundlich sind. Hierzu können Unternehmen Tests in Auftrag geben, die von mindestens 20 terzScouts nach genau vorgegebenen Prüfungskriterien umgesetzt werden. Wer in der Gesamtbewertung auf einer Skala von 1 bis 10 mindestens die Note 7 erreicht, hat Anrecht auf ein «terzLabel», das bei Produkten und Infrastruktur drei Jahre und bei Dienstleistungen zwei Jahre gültig ist. Es beinhaltet die Aussage «empfohlen durch erfahrene Kunden».

terzCertificat
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass Unternehmen in einen permanenten Dialog mit 20 terzScouts eintreten. Mindestens 1 Mal pro Semester wird der Austausch mit dieser «terzResonanzgruppe» gepflegt – in Form von Befragungen, Tests und Stellungnahmen zu Vorschlägen, die von terzScouts eingereicht werden. Wenn ein Unternehmen eine «terzResonanzgruppe» einrichten lässt, wird ihm das «terzCertificat» in Gold verliehen. Es be­inhaltet die Aussage «Im Dialog mit Kunden 50+».