Die Älteste ist 24, die Jüngste 4 Jahre alt. Wer denkt, auf eine Mutter am Rande des Nervenzusammenbruchs zu treffen, irrt gewaltig. Gaby Wenger sieht blendend aus, ist bestens gelaunt und sprüht nur so vor Energie. 

Hatten Sie immer schon den Wunsch eine Grossfamilie zu gründen?

Gaby und Peter Wenger: Nein überhaupt nicht! Wir haben nie davon geträumt, irgendwann 11 Kinder zu haben. Lacht. Es hat sich so ergeben.

Gaby Wenger: Ursprünglich wollte ich weder heiraten noch Kinder kriegen. Mit dem ersten Kind habe ich gemerkt, wie sehr mir das Mutter-sein Freude macht und dass ich sehr gerne Hausfrau bin. Ich habe meine Berufung gefunden.

Gleichzeitig war ich aber nie ausgelastet und hatte immer das Gefühl, dass es noch Platz hat für ein weiteres Kind. Meine Schwangerschaften und auch die Geburten verliefen problemlos, die Kinder waren zum Glück alle gesund und sehr pflegeleicht, ich konnte vom einten zum anderen Kind alle stillen und musste nie einen Schoppen zubereiten. Es sprach also nie etwas gegen ein weiteres Kind. 

Frau Wenger, Sie sehen blendend aus und sprühen nur so vor Energie. Haben Sie dafür ein Geheimrezept?

Gaby Wenger: Danke für Ihr Kompliment. Meine Kinder sind mein Geheimrezept, sie halten mich jung und auf dem laufendem. Zudem habe ich von Natur aus sehr viel Energie und das Glück mit nur wenig Schlaf auszukommen. Wenn die Kinder im Bett sind, mache ich das Büro für meinen Mann, wasche und erledige den Haushalt. Täglich fallen ein bis zwei Maschinen Wäsche an, am Wochenende drei bis fünf.


Meine Arbeit und meine Familie machen mir sehr viel Freude, das ist mein Geheimrezept.
 

Das hört sich bei Ihnen alles so einfach und unkompliziert an. Sind Sie manchmal auch am Anschlag?

Peter Wenger: Auf jeden Fall. Ich habe öfter das Gefühl, dass ich am Anschlag bin. Meine Frau ist ein anderer Typ als ich. Ihr fällt das alles sehr leicht und ich habe noch nie erlebt, dass ihre Nerven blank liegen.

Welches sind die grössten Herausforderungen mit elf Kindern?

Gaby Wenger: Die Herausforderungen sind dieselben, wie wenn man nur ein Kind hat. Einfach mal elf. Die Routine macht aber einiges doch viel einfacher. Pünktlichkeit ist eine riesige Herausforderung, vor allem mit nur 2 Badezimmern.

Das beginnt damit, dass ich Stundenpläne plus Hobbies der Kinder im Kopf haben muss. Einkaufen und kochen für dreizehn Personen ist ebenfalls nicht ganz einfach. Besonders unsere Teenager haben einen riesen Appetit und die Einkäufe sind oft sehr schnell wieder weg. Lacht.

Peter Wenger: Der finanzielle Aspekt ist mit dreizehn Personen eine ganz erhebliche Herausforderung. Insbesondere die Versicherungen und ÖV-Abonnemente schlagen massiv zu Buch. Ferien und Restaurantbesuche mit der ganzen Familie sind eine grosse Ausnahme. Wir orientieren uns an Angeboten und nehmen Familienrabatte in Anspruch.

Die IG3plus, eine sehr empfehlenswerte Organisation für Grossfamilien, mit 3 und mehr Kindern bietet auch Hilfe und tolle Angebote, die wir schon oft nutzten und wir durften auch andere Grossfamilien kennenlernen.

Gaby und Peter Wenger: Unser Einfamilienhaus mit ursprünglich fünfeinhalb Zimmern war an sich nicht für dreizehn Personen gedacht. Wir haben mehrfach umgebaut, Zwischenwände in die Räume eingezogen sowie Garage und Keller zu Zimmern ausgebaut. Dennoch ist es relativ eng.

Welche Wünsche haben Sie für die Zukunft?

Gaby und Peter Wenger: Wir hoffen, alle gesund zu bleiben. Wir wünschen uns, dass die Kinder auf ihrem weiteren Lebensweg sich zu guten Menschen entwickeln und das Mitgegebene umsetzen können um Ihre Ziele zu erreichen.

Wir freuen uns auch darauf, wenn wir wieder mehr Zeit zu Zweit haben. Dieser Lebensabschnitt wird kommen. Bis dahin geniessen wir aber noch unsere Grossfamilie.
 

Und nein, wir möchten keine weiteren Kinder mehr. (Lachen.)

 

Funfacts - Familie Wenger

Milchverbrauch wöchentlich 20-25L

WC-Verbrauch täglich 3-4 Rollen

Insgesamt haben die Kinder 10 verschiedene Hobbies

ÖV Abos einmal jährlich 4800.-

Geburtstage: eine Tochter im Januar, eine Tochter im März, ein Sohn im April, am 15. Juli haben der Vater sowie ein Sohn und eine Tochter Geburtstag, am 28. Juli eine Tochter, August haben zwei Töchter, ein Sohn und die Mutter, im November eine Tochter und ein Sohn Geburtstag