Hunde passen grundsätzlich perfekt in eine Familie. Sie sind Rudeltiere und im Allgemeinen sehr liebenswert, auch im Umgang mit Babies und Kindern. Allerdings muss dem Hund, wie auch einem Kleinkind, erst der richtige Umgang beigebracht werden. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall sich in Fachliteratur zu informieren oder einen Experten zu Rate zu ziehen.

Da der Hund sich nicht mit Worten ausdrücken kann, gibt es verschiedene Zeichen, auf die man achten muss. So ist ein knurrender Hund beispielsweise weitaus gefährlicher, als ein bellender. Denn ein knurrender Hund fühlt sich bedroht und in seiner Situation nicht sicher, sein Verteidigungsinstinkt wird automatisch geweckt. Im Video erklärt unsere Hundeexpertin, warum es so wichtig ist, den Hund und seine individuelle Sprache richtig interpretieren zu können. So können Missverständnisse und Unfälle zwischen Hund und Kind vermieden werden.