Das Halten von Haustieren ist beliebt, der Kauf übers Internet einfacher denn je und so wird manches Tier schnell und unüberlegt angeschafft um dann ebenso schnell ins Tierheim abgeschoben zu werden. Eine «Wegwerfmentalität » die seit Jahren zu beobachten ist. Auf Online-Inserateplattformen finden sich Tausende Anzeigen in denen reizende Tierbabies, vor allem Hundewelpen, zum Kauf angeboten werden. Rassetiere gibt es zu einem Spottpreis. Nur wenige Inserate kann man als seriös bezeichnen. Viele Tiere stammen aus dem Ausland und werden von skrupellosen Händlern und Geschäftemachern an ahnungslose Interessenten verkauft.

Keine Tiere online kaufen

Wer Tiere im Internet kauft läuft oftmals Gefahr, von Betrügern übers Ohr gehauen zu werden oder dem tierquälerischen, internationalen Tierhandel Vorschub zu leisten. Kann der Züchter und die Zuchtstätte nicht vor Ort besichtigt werden, sollte man es lieber lassen. Keinesfalls darf man ein Tier von jemandem kaufen, der mit automatisch übersetzten, radebrechenden Inseraten wirbt, dauernd eine ganze Palette von Tierarten und Rassen anbietet, die Tiere schickt oder entgegenbringt und irgendwo an der Strasse oder an der Grenze übergibt, oder der Rassetiere zu geringeren als den marktüblichen Preisen verkauft.

Während Tierhändler mit herzigen Bildern und tiefen Preisen werben und oft kranke Tiere dubioser Herkunft zum Kauf anbieten, warten in Schweizer Tierheimen viele gesunde, lebensfrohe Vierbeiner auf einen Lebensplatz. Verantwortungsvolle TierhalterInnen geben einem solchen Tier eine Chance. Sicher - nicht immer ist es einfach, einen passenden tierischen Begleiter zu finden. Wer sich aber die Zeit nimmt, hat bei einem Tier aus dem Tierheim viele Vorteile: er kann ausprobieren, ob Mensch und Tier zueinander passen, kann das Tier zur Probe spazierenführen oder mitnehmen, er erhält Beratung, die meisten abgegebenen Tiere sind kastriert, geimpft, vom Tierarzt gecheckt und gechippt, die Ferienbetreuung ist im Tierheim möglich und selbst eine Rücknahme kann, wenn es aus irgend einem Grund nicht klappen sollte, vereinbart werden.