So individuell die Eigenschaften der Katze, so individuell sind natürlich auch ihre Ernährungsbedürfnisse, die von Faktoren wie der jeweiligen Rasse, dem Alter, Lebensstil und dem allgemeinen gesundheitlichen Zustand abhängen.

So verwundert es nicht, dass ein noch heranwachsender  Katzenwelpe andere Nährstoffe benötigt als eine weniger aktive, ältere Katze.

Mittlerweile bietet das Sortiment vieler Hersteller im Bereich Heimtier-Fertignahrung glücklicherweise ein umfassendes Angebot an Produkten, die auf die Bedürfnisse von Katzen jeden Alters abgestimmt sind.

Der Körper eines Katzenwelpen hat zum Beispiel sehr viel zu leisten, da er innerhalb von fünf bis sechs Monaten Muskeln, Knochen, Haare, Zähne sowie ein voll entwickeltes Immunsystem aufbauen muss.

Damit verbrennen Kätzchen täglich bis zu dreimal mehr Kalorien als eine erwachsene Katze, und dies bedarf natürlich eines Katzenfutters mit viel Protein zur Unterstützung eines gesunden Körpergewebes.

Damit sich auch die Knochen, Organe und Zähne des Tieres gut entwickeln, werden erhöhte Mengen wichtiger Mineralstoffe wie Calcium, Phosphor, Magnesium, Zink und Eisen benötigt.

Die kleineren Futterstücke in vielen Fertignahrungen für Katzenwelpen vereinfachen den kleinen Schleckermäulern das Kauen und alle wichtigen Nährstoffe können ideal freigesetzt werden. 

Sobald die Tiere erwachsen werden, ändern sich natürlich auch ihre Ansprüche. Denn zur korrekten Fütterung des Tieres muss die richtige Ausgewogenheit von Wasser, Proteinen, Fetten und Ölen, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen gewährleistet werden.

Abhängig vom individuellen Geschmack der Katze können die lebenswichtigen Nährstoffe über eine Mischung aus Dosen- oder Trockennahrung zugeführt werden. Hierbei ist zu beachten, dass Ergänzungsnahrung beispielsweise in Form von Leckerbissen und Snacks keine ausreichende nährstoffliche Ausgewogenheit bietet und diese nur in kleinen Portionen verfüttert werden sollte.

Ältere Katzen werden ruhiger, bewegen sich seltener und oft verlangsamt sich auch ihr Stoffwechsel. Aus diesem Grunde liefern konzentriertes, hochwertiges und fettarmes Protein sowie leicht verdaubare Kohlenhydrate zur Energiegewinnung eine ideale Ernährungsgrundlage für ältere Tiere.

Mit der Zuführung benötigter Mengen Phosphor zur Entlastung der Nieren, Calcium zur Unterstützung alternder Gelenke und Vitamine, die mit nachlassendem Immunsystem zur Bekämpfung von Infektionen beitragen, wird es der Katze auch noch im hohen Alter gut gehen.

Zur Beibehaltung der idealen körperlichen Verfassung benötigt jede Katze zwar unterschiedliche Futtermengen, jedoch sollte man sich bei der Portionierung stets an die Empfehlungen des Herstellers halten, die sich zumeist auf der Rückseite des Produkts befinden.

Wenn man dies alles beachtet, ist leicht ersichtlich, ob es sich um hochwertiges Futter handelt oder eben nicht, denn die Nahrung ist zentral für das Wohlbefinden Ihres Lieblings.