Neben altersgerechten baulichen Anpassungen sind es die breite Palette an technischen, pflegerischen und medizinischen Hilfsmitteln sowie die zahlreichen Anbieter von Dienstleistungen, welche dazu beitragen, den Alltag von Senioren zu erleichtern. Das Wissen um die vielfältigen Möglichkeiten zur Hilfe und Unterstützung in den eigenen vier Wänden ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren für ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben bis ins hohe Alter.

Ältere Menschen wollen heute erfahrungsgemäss so lange wie möglich in ihrem eigenen Zuhause leben

Durch die Alterung der Bevölkerung und die Tatsache, dass ältere Menschen, die keinen oder nur einen leichten Pflegebedarf aufweisen, nicht mehr ins Alters- oder Pflegeheim eintreten, ist ein Mehrbedarf an Betreuungsangeboten entstanden, der nur über einen starken Ausbau der Pflege und Hilfe zu Hause gedeckt werden kann. Die Nachfrage nach solchen Leistungen steigt zudem, weil die Spitalaufenthalte immer kürzer werden und ambulante Spitalbehandlungen zunehmen.

Sorgfältig auswählen

Ältere Menschen wollen heute erfahrungsgemäss so lange wie möglich in ihrem eigenen Zuhause leben – auch dann, wenn sie Unterstützung benötigen. Unterstützung heisst aber oft nicht, dass dies auch Pflege bedeutet, die von der Krankenkasse bezahlt wird. Die Betreuung und Pflege im privaten Umfeld setzt ein hohes Mass an Vertrauenswürdigkeit voraus. Zuverlässigkeit ist dabei der wichtigste Faktor bei der Auswahl der mit der Betreuung und Pflege beauftragten Organisation.

Bei der Wahl des Anbieters, der die Pflege und Betreuung übernimmt, sollte daher unter anderem darauf geachtet werden, dass dieser schon länger am Markt etabliert ist und nachhaltig arbeitet. Dies heisst insbesondere, dass die mit der Betreuung und Pflege beauftragte Organisation die in der Schweiz geltenden arbeitsrechtlichen Bestimmungen einhält. Nur damit ist gesichert, dass die Pflegenden auch korrekt bezahlt werden.

Sich seriös beraten lassen

Die erbrachten Leistungen in der Betreuung und Pflege älterer Menschen sind Leistungen für das persönliche Wohlbefinden der Kundinnen und Kunden. Sie müssen stets individuell angepasst und nach den Wünschen der Klientinnen und Klienten erbracht werden. Transparenz bezüglich der mit der Betreuung und Pflege beauftragten Organisation schafft dabei Vertrauen.

Das Engagement von Pflegenden, welche «schwarz» arbeiten und durch zweifelhafte Organisationen vermittelt werden, ist nicht nur moralisch fragwürdig, sondern kann für ältere Menschen, die eine solche Dienstleistung in Anspruch nehmen, auch unangenehme rechtliche Folgen haben. Gut fährt deshalb, wer sich bezüglich der mit der Pflege und Betreuung beauftragten Organisation zuvor seriös und umfassend beraten lässt.