Ein Selfie hier, den Ort posten dort und dies und das liken: Das kennen wir alle. Die Kommunikation auf den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Instagram etc. ist einfach und schnell. So schnell, dass man teilweise gar nicht darauf achtet, was man schreibt und – noch wichtiger – wer es alles lesen kann. «Es war ja nur auf Facebook, das zählt nicht!», so die Einstellung. Ein Opfer von Cyber-Mobbing kann seinen Peinigern kaum ausweichen. Sobald dieser sein Handy oder den Computer wieder einschaltet, erscheinen die Drohungen, Beleidigungen und fiesen Bemerkungen in der Inbox der SMS, auf Whatsapp und Facebook. Auch ein heikles Foto kann negative Folgen haben. Etwa in falsche Hände geraten, wird es geteilt und weitergeschickt. Die Kontrolle ist schnell verloren. «Das Netz vergisst nie», sagen deswegen Fachpersonen. Lese hier Tipps, wie du dich sicher auf dem Netz bewegst...