Im Gegenteil: In der Lerntherapie steht die Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund.

Was ist der Unterschied zwischen Lerntherapie und didaktischer Lernförderung?

Eine didaktische Lernförderung hat zum Ziel, den Lernstoff zu vertiefen und zu erweitern, und übt nicht zuletzt noch mehr Druck auf den Schüler aus. Dies wiederum kann noch mehr Blockaden beim Schüler erzeugen. Da das Lernen so individuell ist wie die Persönlichkeit, wird der jeweils passende Lernweg gemeinsam erarbeitet.

Welche Bedeutung hat das Lernen für die Persönlichkeitsentwicklung?

In der Lerntherapie steht die Persönlichkeit im Zentrum; Lernen geschieht durch die denkende, fühlende und handelnde Persönlichkeit. Das Lernen hat dabei Auswirkungen auf die Persönlichkeit und deren Lernprozess und umgekehrt. Aus diesen Gründen muss die Lernförderung die Persönlichkeit miteinbeziehen, denn Lernen hat eine existenzielle Bedeutung für die eigene Persönlichkeit.

Wie entstehen Lernschwierigkeiten?

Lernen ist immer ein persönlicher Akt: Lernschwierigkeiten sind immer ein Missverhältnis zwischen Persönlichkeit, ihrer Entwicklung und ihrem Umfeld. Das kognitive Lernen beeinflusst die Emotionen und umgekehrt. Dabei gibt es einerseits funktionale Lernschwierigkeiten, wie zum Beispiel bei Lernenden, die nie gelernt haben, zu lernen. Oder aber Lernende, die Auffälligkeiten im Arbeitsverhalten oder im Umgang mit dem Lernstoff selbst zeigen. Denkblockaden, mangelnde Selbstkompetenz, kein Ressourcenzugang oder Versagensängste sind hier zu nennen.

Welches sind die Ursachen für die meisten Lernschwierigkeiten?

Die Ursachen für die meisten Lernschwierigkeiten sind  innerpsychisch zu suchen: Beispiele sind Ängste, Überforderungsgefühle, Konflikte, Sorgen, Verdrängung von Problemen und ein geringes Selbstwertgefühl. Wenn alle Ebenen berücksichtigt werden, sprechen wir in der lerntherapeutischen Intervention von einem ganzheitlichen Verständnis des Lernproblems.

Was heisst das konkret?

Beispielsweise beherrscht der Schüler den Stoff, aber im direkten Umgang mit Aufgaben und Prüfungen versagt er. Ziel in der Lerntherapie ist es, die Hintergründe zu erfassen und die Selbstkompetenz zu fördern. Da wir lebenslang lernen, ist die Lerntherapie eine Hilfe zur Selbsthilfe für jeden Menschen, der seine Lernprobleme lösen möchte.

Wie werden Lerntherapien finanziert und wie finde ich einen Lerntherapeuten?

Für Attestlernende besteht die Möglichkeit, dass das Berufsbildungsamt im Rahmen der fiB (fachkundige individuelle Begleitung) die Kosten übernimmt. Manchmal tragen auch Lehrbetriebe oder Lehrlings- beziehungsweise Jugendberatungsstellen die Kosten. In den meisten Fällen jedoch zahlen die Familien die Therapiestunden.